Musik Downloads Genres

Bill Monroe

 

     


Bill Monroe

Bill Monroe (* 13. September 1911 in Rosine (Ort), Kentucky, † 9. September 1996 in Springfield, Tennessee) war ein US-amerikanischer Musiker.

Bill Monroe, The father of Blue Grass Music, begann seine Schallplattenkarriere 1936 zusammen mit seinem Bruder Charles als The Monroe Brothers. Neben den Blue Sky Boys zählten die Monroe Brothers zu den populärsten Duos der 30er Jahre. Nach der Trennung von Charlie 1938 gründete er die Kentuckians, die sich wenig später die Blue Grass Boys nannten.

1940 spielte er seine ersten Aufnahmen für RCA ein, doch nach dem Krieg entstand der Stil der als Blue Grass in die Geschichte der Country Music eingehen sollte. Genau am 16. September sollte die erste Aufnahme in den Castle Studios aufgenommen werden, die man als typischen Blue Grass Sound bezeichnen kann.

Mit hoher Stimme und den Banjo Riffs, kombiniert mit dem hartem Drive der Band zusammen mit dem 3 Finger Stil gespielten 5 String Banjo von Earl Scruggs kreierte Monroe den typischen Blue Grass Stil. Dann wechselte er zu Columbia Records.

Als Columbia die Stanley Brothers unter Vertrag nahmen ging er zu Decca, später MCA. Die Weiterentwicklung betrieb Monroe nicht, das besorgten andere Künstler. Genannt seien Clyde Moody, Howdy Forrester, Earl Scruggs, Don Reno, Red Smiley und Byron Berline. In jüngster Zeit wäre Alison Krauss und die Dixie Chicks zu nennen. Seinen ersten Hit hatte Monroe 1958 mit dem Titel Scotland. Der bekannteste Hit war wohl Blue Moon of Kentucky von 1954, den auch Elvis Presley bei seinen ersten Aufnahmen in den Sun Studios aufnahm.

Weitere Songs von ihm sind Roanoke von 1954, Linda Lou von 1960, Columbus Stockade Blues von 1962, Walls of Time von 1968. 1970 wurde Monroe in die Hall of Fame aufgenommen. Einer seiner letzten Titel von Bill Monroe war My Last Days on earth von 1981. 1996 starb Bill Monroe an den Spätfolgen von Darmkrebs.

zurück

 

home
impressum
english


CK DESIGN