Musik Downloads Genres

Gabber

 

     


Gabber

Gabber (kommt aus dem Jiddischen und heißt soviel wie Freund, Kumpel, wird häufig im niederländischen umgangssprachlich verwendet) ist eine schnelle Variante von Techno, deren Ursprung auf die Jahre 1991/1992 zurück geht. Gabber ist in Rotterdam entstanden. Als Erfinder wird meist Paul Elstak genannt, der den Rotterdam-Sound maßgebend geprägt hat, obwohl sein Sound verglichen mit später produziertem Gabber nicht ganz so grob und hart war.

Gabber ist schneller und harter Techno mit ca. 180 bis 250 bpm, geprägt durch Kotzaak, E-De Cologne, Lenny Dee, Speedfreak u.a. Es herrschen meist verzerrte Bass Drums vor, begleitet durch grobe, harte und voll synthetisierte Klänge, aber auch Samples sind oft zu hören. Die Qualität der Produktion spielt meist eine untergeordnete Rolle, da gerade der "trashige" Klang von Heimproduktionen dem Gabber seinen speziellen Charakter verleihen kann. Im Internet findet man viele Heim-Produzenten, die ihre Werke online anbieten.

Gegen Ende der 1990er Jahre war dem Neuzuwachs der Techno-Szene die Unterteilung in Hardcore und Gabber nicht mehr genug und so wurde das Spektrum um Speedcore erweitert.

Gabber ist neben Speedcore eine der dominierenden Musikrichtungen auf der Fuckparade in Berlin und ist auch bei der Frankfurter(Main) Nachttanzdemo vertreten. Erstere existiert aber in der Form nicht mehr. Sie war gedacht als Gegenpol zur Love Parade (der volle Name ist "Fuck (the Love) Parade", in der die Macher der Fuckparade nur noch grenzenlosen Konsumterrorismus sahen.

Beispiele

• Lenny Dee
• Neophyte
• E-De Cologne
• DJ Promo
• XOL DOG 400
• Gabba Nation
• Gabba Front Berlin
• Kriss Damage
• Rotterdam Terror Corps
• Bass D & King Matthew
• Stunned Guys
• Die Sampler der Reihe Thunderdome
• DJ Paul Elstak

 

zurück

 

home
impressum
english


CK DESIGN